Schlagwort-Archiv: Corona

Sophistereien 16.05.20

Der Sophist hatte sich ja eigentlich vorgenommen, einen Text zu schreiben, in dem das Wort „Corona“ nicht vorkommt – und schon ist es passiert. Ein Leben ohne Corona ist möglich, aber sinnlos. Zu sehr beherrscht dieses kleine Virus inzwischen unser Denken. Man wacht mit dem Virus auf und geht mit ihm schlafen. Bei einigen Zeitgenossen scheint es allerdings, als würde Corona weniger ihre Lungen, denn ihre Hirne befallen. „Das Bedenklichste in unserer bedenklichen Zeit ist, dass wir noch nicht denken“, lehrte Heidegger einst. In dem „noch nicht“ drückte sich zumindest die Hoffnung aus, dass wir irgendwann werden denken können.  Der Sophist hat da so seine Zweifel. Erst vorige Woche hatte er sich ja ein wenig über die Verschwörung der Verschwörungstheoretiker lustig gemacht. Doch die Sache ist ernster als gedacht. Gibt es doch Menschen, die das Nichtdenkenwollen zu ihrer Lebensmaxime erkoren haben, die sogar stolz darauf sind, sich in aller Öffentlichkeit als Idioten zu präsentieren. Und es schadet ihnen nicht, es nützt ihnen. Das Internet bietet besonders denen eine Plattform, die nichts zu sagen haben, das aber laut, damit die anderen Idioten es hören und ihnen alles glauben. Platon war ja ein Gegner der Demokratie, weil er der Meinung war, dass in der Demokratie die Idioten die Mehrheit hätten. Das klingt anmaßend und arrogant und Karl Popper hielt Platon deshalb für einen totalitären Denker. Doch wenn heute den ganzen Schwachsinn so hört, der da verbreitet wird,  ertappt man sich dabei zu denken: So falsch lag der olle Platon nicht!

Sophistereien 2.05.20

Der Sophist wundert sich darüber, dass Eltern, die ein paar Wochen ihren Kindern ausgeliefert sind, nun schon am Rande des Nervenzusammenbruchs stehen. Wie schön waren doch die Zeiten, in denen man die kleinen Quälgeister die meiste Zeit der Woche in staatliche Obhut geben konnte, zu netten Tanten und Onkels, neusprechmäßig Erziehende und Lehrende genannt, wo sie dann in Schulen und Kitas zu antirassistischen, toleranten, bunten, Haltung zeigenden Bürgern erzogen werden. Verwüsten die kleinen Racker allerdings die eigene Wohnung inklusive Homeoffice, bestehen sie auf kreative Beschäftigung und vegane Mahlzeiten, ist die Geduld der Erziehungsberechtigten scheinbar rasch am Ende. Und alles nur wegen Corona und Madame Merkel, die unsere Freiheit (welche Freiheit?), beschränkt und zusammen mit den Virologen klammheimlich an der Errichtung einer Diktatur arbeitet. Und das sagen jene, die noch vor 4 Wochen mit Angstschweiß auf der Stirn Klopapier und Konserven gehamstert haben. Nun sitzen sie da auf ihren Klorollen, fressen jeden Tag Ravioli und sagen: „Alles nicht so schlimm!“ „Der Mensch ist ein wunderliches Tier“, lehrt Nietzsche. Mögen also, hofft der Sophist, Schulen, Kitas und Ikea bald wieder öffnen – sonst gibt es eine Revolution.

Sophistereien 25.04.20

Hurra. Der Sophist zeigt sich erfreut darüber, dass es endlich wieder Klimademos gibt, leider nur online, was bedeutet, dass die wohlstandsverwahrloste Jugend vor ihren in China billig produzierten Handys und Computern sitzt und Youtube Videos schaut. Das nenne ich denn mal einen intelligenten Streik. Streik ist ja eigentlich ein Mittel im Arbeitskampf, um höhere Löhne oder bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen. Man könnte natürlich ketzerisch fragen, warum Menschen, die nicht arbeiten, streiken? Stimmt, weil es um die Klimaerwärmung geht. Die ist gefährlich – gefährlicher als Corona. Wir sollten da, empfiehlt uns die heilige Greta, auf die Wissenschaft hören. Wirklich? Die sagt doch in Sachen Corona jeden Tag etwas anderes. Nicht selten, dass einige dieser Virologen (das ist ein gefährliches Virus), die wie Untote durch die Talkshows geistern, sich innerhalb kürzester Zeit mehrfach selbst revidieren.  Klar, würde man vermuten: Wissenschaft ist eben nicht mehr als Spekulation, ein in die Glaskugel schauen mit seriösem Anstrich. Außer bei der Klimaerwärmung: Da ist es anders. Da weiß man schon jetzt, wie sich das Klima in den nächsten 100 Jahren entwickeln wird, dass der Mensch schuld sei an der Klimaerwärmung und diese wiederum zur Apokalypse führen wird. Da sind sich alle Wissenschaftler einig. Jeder Zweifel ausgeschlossen.