Kategorie-Archiv: Sophistereien

Sophistereien 22.12.18

Wir wissen zu viel, um noch glauben zu können und glauben zu wenig, um wissen zu können.

Liberale Demokratien offenbaren einen Reichtum an Verboten, bei denen so manche Diktatur vor Neid erblassen könnte.

Da es mittlerweile als politisch unkorrekt gilt, frohe Weihnachten zu wünschen und darüber hinaus der Weihnachtsmann auch noch ein alter, weißer Mann mit Bart ist, wünsche ich allen SophistenInnen und denen, die sich ihrer sexuellen Identität noch unschlüssig sind, eine fröhliche Jahresendfeier. Bitte verzichten Sie auf das Verspeisen von Negerküssen, Zigeunerbraten und Blutwürsten. Greifen Sie lieber zur guten alten Gans.

Bleiben Sie gelassen und nehmen Sie sich für das nächste Jahr nur das vor, woran Sie sich bestimmt nicht halten werden.

 

Vergessen Sie nicht, eine Kerze für Angela Merkel anzuzünden. Der Sozialismus wird siegen!

Sophistereien 3.12.18

Klimagipfel haben zweifellos den Charakter von religiösen Prozessionen, wobei die Teilnehmer selbstverständlich mit Flugzeug und schweren Limousinen anreisen und in 5 Sterne + Hotels residieren.  Im Zentrum solcher Veranstaltung steht die Verkündigung der nahenden Apokalypse durch die Hohepriester, hier nennt man sie Klimaforscher.  Die Leugner und Sünder werden  an den Pranger gestellt.  Sie werden denn auch in der Hölle schmoren.  Doch wo Gefahr droht, ist das Rettende auch, wusste schon Hölderlin.  Noch ist Zeit für eine Umkehr – “Du musst dein Leben ändern!”  Und das heißt vor allem: Du musst Verzicht üben, Buße tun, auf alle Annehmlichkeiten des Lebens verzichten. Weniger ist mehr.  Autofahren und Fliegen wird verboten (mit Ausnahme für Klimaforscher), zurück zur Agrargesellschaft – sonst wird dich der Klimaflüchtling heimsuchen.

Blutwurstgate: Warum befand sich auf dem Buffet der Islamkonferenz  eigentlich nur  Blutwurst? Der Sophist hätte es besser gefunden, wenn es auch Leberwurst und Schweinskopfsülze gegeben hätte.